Hello to you with the son of the Nile

Tourism, history, archeology, Karnak Temple, Egyptian tourism, tourists historical, global tourism, Luxor Temple, the Temple of Abu Simbel, beach tourism, Tourism Islands, Ramses II, Nefertiti, Cleopatra, the Tower of Pisa, the Eiffel Tower, the pyramid, the Sphinx, Tourismwinter,

الاثنين، 20 يونيو، 2011

Tourismus in der Stadt Rajiv / Russland

Das Hotel liegt am Ufer des Rajiv Wolga, 200 km. Vom Oberlauf des Flusses
City von mehr als 56 Quadratkilometer groß und die Anzahl der Nfosha von rund 65 000 Menschen. Abseits der Stadt Twer Stadt, eine Strecke von 130 km
 
Die Jahre 1216 die offizielle Jahr der Gründung der Stadt, obwohl es viele Anzeichen für die Existenz der Stadt vor diesem Zeitpunkt einen langen Zeitraum. Die wichtigsten Dokumente, die zu den Füßen der Stadt in Chroniken 1019 erwähnt und 1150 sowie die darauf hinweisen, dass die Stadt aus dem Emirat von Smolensk

 Die Stadt geografischen Lage eine große Chance für die Entwicklung des Handels und die Nähe zu den westlichen Grenze des Staates gegeben, die Bedeutung der großen Verteidigung. Im Laufe der Jahrhunderte wurde 13 und 14 Leben in der Stadt sehr schwierig ist und dass jede Partei hatte kontrollierte die Stadt war immer eine Festung kontrollierte die Handelswege, war diese Stadt die Burg in ständigem Konflikt zwischen den Parteien um die Provinz Twer, Nowgorod, die ihre Bestes versucht, um sie unter Kontrolle.

  Im 14. Jahrhundert begann ein heftiger Konflikt zwischen Moskau und dem Fürstentum Litauen groß für die Kontrolle über die Stadt, die von Hand zu Hand weitergegeben wurde. Laut historischen Dokumenten, die Teilnahme von Kämpfern aus der Stadt in die Kräfte, Prinz Dmitry Donskoy im Jahre 1386 in seinem Feldzug gegen Nowgorod und das bedeutet, dass die Stadt unter dem Kommando des Emirats von Moskau

 Moskau hat sich die Stadt von großer Bedeutung, wie eine Festung auf der westlichen Grenze von Angriffen der Polen und Litauer zu schützen gegeben. Und je mehr wichtige Geschäfte der Stadt, wo sie war, aus dem der Pass durch die Karawanen auf dem Land und kommerziellen Schiffen durch die Wolga, das Tal dies den Ausbau der Stadt und ihren Wohlstand, am Ende des 17. Jahrhunderts gebaute Häuser aus Stein Lagerhallen und Häfen von neuen und die Stadt wurde zu einem der Zentren des Handels und der Industrie in das russische Reich. Wo war das Ende des Jahrhunderts 18 160 verschiedene industrielle Werkstatt. Und der wichtigste Sektor der Industrie wurde die Produktion von Seil, das er brauchte die russische Flotte.

Am Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts, entwickelte Industrie schnell in der Stadt erhöht seine Bevölkerung im Jahr 1858 auf rund 20 Tausend Menschen zu erreichen. Im Jahr 1870 verband die Stadt Bahnlinien und erschien in Laboratorien und Fabriken, der größte Hersteller von Briefpapier zu produzieren. Mit dem Beginn des 20. Jahrhunderts begann konkurrierenden Mechanisierung der Handarbeit
In Fabriken und Laboratorien

Während der Sowjetzeit wurde die Stadt einer der größten Zentren der Produktion von Flachs und eröffnete Fabriken, in denen viele der Gewebe, Papier, Lebensmittel und andere.

 Hat spiegelt die industrielle Entwicklung der Stadt auf einer Reihe Nfosha die 1940 rund 55 Tausend Menschen standen. Und die Stadt wurde zu einem kulturellen Zentrum in der Provinz, wo es die 13 Clubs und 20 öffentliche Bibliothek und ein Museum in Zusätzlich zu den vielen Schulen und Hochschulen und professionellen Theatern. Anhaltendes Wachstum und Wohlstand der Stadt und es gab nichts, um die Tragödie, die für diese Stadt wartete empfehlen